Gestern war ich bei der G20 Protestwelle. Wir hatten uns ein Plakat gebastelt „CO2 frei dabei“ und sind mit den Inlinern angereist. Alsberwas das Regenwetter angeht: So war das mit der Welle doch eigentlich gar nicht gemeint… Und, ganz im Ernst, nur ca. 10.000 Menschen, die für eine umwelt- und menschenfreundlichere Politik demonstrieren – das war ein bisschen schwach für Hamburg. Schietwetter zählt als Ausrede nicht – sind wir ja gewohnt…

Auf dem Heimweg bin ich dann an ca. 100 Einsatzwagen der Polizei vorbei gekommen, die wirklich ALLE mit laufendem Motor da standen. Vielleicht war das Olaf Scholz´ Weg den Demonstranten zu zeigen: Was ihr da fordert, interessiert uns so ziemlich überhaupt nicht…

Schließlich noch nachmittags, wenigstens bei Sonnenschein, der letzte Auftritt des ersten Halbjahres 2017: 20 Minuten Umweltkabarett beim Flohmarkt des Autofreien Wohnenprojekts, in dem ich seit 2 Jahren wohne. Rock ´n Roll!

Und jetzt: Ab in die Sommerpause!