Ich habe das „Kein schöner Land?“ Programm noch mal ein bisschen überarbeitet, nachdem von dem einen oder anderen Kabarett-Liebhaber bemängelt wurde, dass es zu „volkstümlich“ sei. Interessant, das war ja genau das, was ich, im Vergleich zum „Weltretter“, mit diesem Programm anders machen wollte (u.a. weil einige Veranstalter rückgemeldet haben, dass „Kultur mit Problemhintergrund“ bei denen keiner sehen wolle). Nämlich etwas leichtere Unterhaltung – trotz inhaltlich Anspruchs.

Die Überarbeitung hat dem Programm aber auf jeden Fall nicht geschadet. Ist jetzt noch ein Stück ehrlicher und persönlicher geworden. Dem Publikum in der Wassermühle hat´s jedenfalls gefallen. Wem ´s jetzt immer noch nicht passt – tja, allen kann man es wohl nie recht machen (will ich ja auch gar nicht).

Eine super Pressestimme aus dem Weserkurier gibt es übrigens auch gleich noch dazu.

Die Wassermühle ist übrigens eine der wenigen Locations, wo ich bisher tatsächlich alle meine Programme gespielt habe. Und somit für mich immer ein echtes emotionales Highlight jeder Tour. Hab da schon so viel erlebt…