AKTUELLES

INFOTRAILER

PROGRAMME

JA! – Das etwas andere Kabarett
Kein schöner Land
Das muss man einfach live erleben!
Termine finden

WARUM IST MEIN KABARETT „ETWAS ANDERS“?
• Ich habe mit „In 10 Schritten zum Weltretter“ das einzige reine Umweltkabarett-Programm Deutschlands am Start.
• Auch wandervolles Entertainment über die zünftige Gesellenwanderschaft, die Walz („Heute hier, morgen dort“), bietet sonst niemand anderes an.
• Ich finde, Kabarettisten, die sich gekonnt über die bestehenden Verhältnisse beschweren, gibt es genug. Aber oft habe ich nach dem Besuch von so einer Veranstaltung den Eindruck: Was bringt es, wenn sich hier ein Haufen Gleichgesinnter trifft und über den gemeinsamen Feind lacht? Ändert sich dadurch irgendwas? Deshalb ist mein Ansatz, mir auch mal über Lösungsmöglichkeiten Gedanken zu machen. Darüber, was jeder von uns tatsächlich tun kann. Z.B. mit den zehn Weltrettertipps. Mit Ideen, wie wir dieses Land schöner machen können. Oder indem ich die kleinen Teufelchen entlarve, die uns daran hindert, gute Vorsätze tatsächlich auch mal in die Tat umzusetzen. Humor ist dabei mein Weg, die moralinsauren Belehrungsklippen zu umschiffen. Ändert sich DADURCH was? Hm – aber ich hab´s dann wenigstens versucht… 🙂
• Und weil Sarkasmus, beißende Ironie und schwarzer Humor auf die Dauer eher Politikverdrossenheit und das Gefühl der Hilflosigkeit fördern, gibt es bei mir immer auch gute Nachrichten. Sozusagen ein kabarettistisches Mutmachprogramm. Deshalb darf jeder mitmachen. Zwischenrufe sind erwünscht, mitsingen und -klatschen sowieso. Dafür ist Musik schließlich da. Ein Auftritt von mir soll kein hochintellektueller Vortrag sein, sondern bestenfalls eine wunderbare Party – aber mit inhaltlichem Anspruch. Wenn alle hinterher beschwingt mit dem Gefühl nach Hause gehen: „Ja, ich kann was tun!“ – dann bin ich glücklich.
• Ist das noch Kabarett? Ich finde: Ja! Laut Wikipedia steht im Kabarett eine „pointierte Kritik öffentlicher Ereignisse oder Personen aus Politik und Gesellschaft durch den Kabarettisten im Mittelpunkt“. Kabarett soll also den wirklich Mächtigen den Spiegel vorhalten – und ich finde, die sitzen bei mir im Publikum…