Es folgten noch die Auftritte in Saarbrücken im Leidinger und am Samstag in Nalbach, beim dortigen Künstlertreff. Das Leidinger ist eine der wenigen Locations, wo ich bisher alle meine Soloprogramme gespielt habe. Auch “Kein schöner Land?” kam beim Publikum da sehr gut an. In einem 4-Sterne-Hotel beheimatet, fühle ich mich dort übrigens auch unterbringungstechnisch immer sehr wohl… 🙂

Der Künstlertreff in Nalbach (bei Dillingen, Saar, eine Station nach Saarlouis) wird quasi ehrenamtlich von einer Familie betrieben, die Spaß an der Kultur hat. Ich finde es immer wieder toll, wie durch viel Privatengagement das Kulturleben auch in kleinen Orten hochgehalten wird. Ein kleiner, ausgebauter ehemaliger Stall. Sehr gemütlich – und sehr nah dran am Publikum. Aber, das ist mir schon damals, quasi um die Ecke in Saarwellingen, aufgefallen: Im Saarland hat man im Moment offenbar andere Interessensschwerpunkte als Umweltschutz. Soll ja mal nicht unerwähnt bleiben, dass leider nur sechs Zuschauer den Weg in den Künstlertreff fanden. Auch das kommt mal vor. Aber die, die da waren, konnten ja nix für den mauen Besuch, bekamen also die volle Weltretter-Packung – und sind super mitgegangen. Hat dann allen Beteiligten offensichtlich richtig großen Spaß gemacht.