Erstmals hab ich gestern im KiK (Kultur im Krankenhaus) in Wallerfangen (Saarland) gespielt. Das Publikum war sehr aufmerksam dabei – allerdings nicht unbedingt das, was man landläufig als “Party-People” bezeichnen würde. Und so kam (ich glaube, erstmals überhaupt) die erste, nachdenklichere Hälfte, von “Kein schöner Land?” für meinen Eindruck sogar noch besser an als die zweite. Was mal wieder zeigt: Wirklich jedes Publikum ist anders.

Momentan ist noch kein nächster Termin für dieses Programm gebucht. Ich hoffe, da trudeln noch ein paar rein. Wäre wirklich schade drum, das nicht mehr zu spielen. Die Überarbeitung hat richtig was gebracht. Kommt jetzt wesentlich natürlicher und ehrlicher rüber – und das ist es ja eigentlich auch, was mich ausmacht.