Die Welt ist ungerecht! Während in Niedersachsen das Land absäuft, weil es seit Wochen quasi ununterbrochen regnet, man dort nicht mal mehr das Leitungswasser trinken darf, weil der Regen u.a. die ganze Gülle ins Grundwasser wäscht, war ich auf Ost-Tour und bekam doch tatsächlich einige Sonnenstunden ab! Den Anfang machte ein Auftritt im Haus der Gastes, Trassenheide, auf der Insel Usedom. Schön war´s! Und ich habe gleich mal die Camping-Saison eingeläutet. Der Campingplatz liegt 300 Meter vom Meer entfernt (toll, nach dem Konzert noch mal eben ans Wasser zu gehen und sich das Adrenalin aus dem Körper rauschen zu lassen). Da habe ich es mir nicht entgehen lassen, am nächsten Tag noch ausgiebig barfuss am Strand entlang zu joggen. Das Resultat: Blasen unter beiden Füßen! Ich wusste nicht mal, dass so was überhaupt möglich ist!!!!

Am nächsten Tag ging´s dann nach Röbel, an der Müritz. Sehr schön da, und auch das Publikum war verdammt gut drauf. Das hat mir extrem viel Spaß gemacht. Und die Müritz ist ja eh ein Traum!