Gestern habe ich “Kein schöner Land?” im Theater im Hinterhof in Buxtehude gespielt. Ist für mich immer eine ganz besondere Location. Schon allein deshalb, weil ich da meinen allerersten Solo-Auftritt hatte – und seitdem auch wirklich ALLE Programme da gespielt habe. Nina, die Gründerin des Theaters, ist ja leider vor ein paar Jahren jung an Brustkrebs verstorben. Aber ihre Eltern halten, zusammen mit dem Kulturverein, den Betrieb aufrecht. Und so schwebt auch immer Ninas Geist noch wohlwollend über den Veranstaltungen. Das letzte Mal habe ich dort mit “In 10 Schritten zum Weltretter” am ersten wirklich warmen Mai-Wochenende 2013 gespielt, als Konkurrenz zum Eurovision Song Contest. Harte Konkurrenz. Diesmal war´s quasi ausverkauft – und ein großer Spaß.