Letzten Freitag habe ich bei der Researchers Night im Klimazelt auf dem Hamburger Rathausmarkt gespielt. Unfassbar, was das (zum überwiegenden Teil aus ehrenamtlichen Mitarbeitern bestehende) Klimawochenteam da auf die Beine gestellt hat! Riesige Zelte, Kuppelprojektion, eine Woche voller Klimaaktionen.

Und eben die ERN, bei der Wissenschaftler jeweils 8 Minuten Zeit hatten, etwas zu ihren Fachgebieten zu erzählen. Genauer gesagt zu den Themen „Future Society“, „Future Resources“ und „Future Citys“.Und ich mittendrin als Überleitung zwischen den Themen. Da durfte dann das Publikum auch mal aktiv werden und mitsingen… 🙂

Ganz zum Schluss waren auch noch die Gewinner des Science Slams da, der tagsüber in den Hamburger U-Bahnen (!) stattgefunden hatte. Und während die Wissenschaftler für meinen Geschmack teilweise etwas Mühe hatten, sich a) an ihre 8 Minuten zu halten und b) ihre Inhalte kompakt, knackig und unterhaltsam zu präsentieren, zeigten die Slamer, wie man´s auch machen kann.

Ach ja, und Carola Rackete war auch da – die nicht nur manchmal Flüchtlinge rettet, sondern auch schon seit Jahren in Sachen Umweltschutz unterwegs ist (was aber zuvor niemanden so recht interessiert hat). Sehr nett, sehr normal – und auch ein bisschen von der plötzlichen Bekanntheit überrollt.