Für irgendwas muss diese unfassbare Dürre und Hitze ja auch gut sein. Z.B. für mein Lagerfeuersingen. Dieses Wochenende war ich im Stadtpark Hamburg unterwegs. Und es war ein riesiger Erfolg mit Spaß ohne Ende für alle Beteiligten. Los ging´s jeweils gegen 21.45 Uhr. Da war´s dann dunkel genug für den Beamer, der die Liedtexte auf meine mobile Leinwand wirft. Es gesellten sich bis zu 80 Menschen spontan dazu (am Samstag, Freitag so ca. 40) – und sangen mit. Da sich die Leute ja spontan Songs wünschen können, musste ich allerdings mal wieder feststellen, dass die Liste der potenziellen Lagerfeuerklassiker schier endlos ist. Ich hab schon einiges dabei – und kann doch viele Liedwünsche erst mal nicht (zumindest nicht mit Text) erfüllen. Aber ich arbeite dran…

Übrigens werde ich das Konzept im September (so das Wetter mitspielt) sogar mal nach Celle exportieren (siehe Termine). Sehr schön, Open-Air, zusammen mit einem Zauberduo.