Oh, das tat gut! Nach dem nur halb befriedigenden Publikumsreaktionen in Hardegsen hat „Ja!“ in Langenfeld bei Bremen am Samstag voll abgeräumt. Ein großer Spaß! Beim Kulturverein hab ich übrigens schon meine beiden Walzprogramme gespielt. Damals noch im Rathaus. Das war aber ein eher großer, steriler Saal. Mittlerweile haben die ein 250 Jahre altes Haus ausgebaut, in dem früher sozusagen das Landproletariat gewohnt hat. 50 Leute Fassungsvermögen, gemütlich, dicht gedrängt, wunderbar. Und, deshalb auch noch das zweite Foto, ohne mein Backdrop im Hintergrund. Denn die Wand hinter meinem Equipment ist was ganz Besonderes: Der einzig erhalten gebliebene farbige Putz in so einem Häuslerhaus. Deutschlandweit! Da darf man unter keinen Umständen dran und was beschädigen. Hatte ich also mal einen echt historischen Bühnenhintergrund.